Donnerstag, 23. Februar 2017

Neue Promo-Aktion für die Nutzer von NT.Payments-Terminals

Sehr geehrte Partner,

wir setzen die Serie unserer Promo-Aktionen fort, die darauf abzielt, die NT.Payments-Zahlungsterminals populärer zu machen und die Kundenbindung zu erhöhen. Am vergangenen Wochenende haben wir im Dragon Mart-Einkaufszentrum eine solche Aktion durchgeführt.

Dragon Mart, das die Form eines liegenden Drachens hat, liegt im Dubaier Bezirk International City. Es hat drei Stockwerke und beherbergt über 3.950 Geschäfte. Hier bekommt man alles, was man sich nur vorstellen kann: Kleidung und Accessoires, Möbel und Hausrat, Haushaltsgeräte und Elektronik. Die Vielfalt der Waren und die recht niedrigen Preise locken Menschen aus dem gesamten Land ins Dragon Mart.


Im  Dragon Mart finden auch die verschiedensten Kultur- und Freizeitereignisse statt, so z.B. Verkaufs-Ausstellungen chinesischer Handwerker, feurige Tanzshows, Kampfkunst-Vorführungen, Teestunden mit chinesischen Teesorten und Süßigkeiten oder Workshops zum Schmücken von Drachen.

Die Kunden finden hier viele gemütliche Cafés und Restaurants, Bankautomaten der meisten lokalen und vieler internationaler Banken, sowie den in den VAE beliebten Geant-Hypermarkt. In diesem haben wir ein NT.Payments-Terminal aufgestellt.


Unsere Experten begrüßten die Nutzer im Namen des Unternehmens. Sie erklärten die Möglichkeiten des NT.Payments-Zahlungssystems, halfen den Kunden beim Zahlen, fragten, ob  sie mit dem Service zufrieden sind, und auch darüber, welche Services sie sonst gerne in unseren Terminals sehen würden.

Die Promo-Aktion half uns dabei, das Vertrauen der Nutzer gegenüber unserem Zahlungssystem zu stärken und ihnen zu zeigen, dass die Bezahlung von Services in NT.Payments-Terminals schnell, bequem und sicher ist. Je mehr Menschen über unsere Terminals erfahren und sie aktiv nutzen, desto höher werden die Erträge ihrer Eigentümer sein.


Wir planen, auch in Zukunft Promo-Aktionen für die Nutzer der NT.Payments-Terminals durchzuführen. Folgen Sie auch weiter unseren Nachrichten.

Mit freundlichen Grüßen, 
Das Team von Taunigma & NT.Payments & InDoor.TV

Donnerstag, 16. Februar 2017

Promo-Aktion für die Nutzer von NT.Payments-Terminals

Sehr geehrte Partner,

unser Team arbeitet kontinuierlich daran, die NT.Payments-Terminals populär zu machen und potentielle Kunden zur aktiven Benutzung zu animieren.

In der letzten Woche haben wir eine Reihe von Promo-Aktionen gestartet, die den Bekannheitsgrad der NT.Payments-Zahlungsterminals steigern sollen. Die ersten Aktionen werden in den Geant-Hypermärkten an Wochenenden stattfinden, wenn besonders viele Besucher erwartet werden.


Geant ist eine in den VAE beliebte Hypermarkt-Kette, die den Käufern eine Vielzahl an hochqualitativen Waren zu niedrigen Preisen anbietet. Hier findet man immer Rabatte und günstige Preise. Täglich kommen tausende von Menschen zu Geant, was die Hypermärkte zu einem hervorragenden Aufstellungsort für unsere Terminals macht.

Vergangenen Freitag und Samstag haben die Experten der Kommerz-Abteilung eine Promo-Aktion in dem Geant-Hypermarkt im Ibn Battuta Mall-Einkaufszentrum durchgeführt.


Das Ibn Battuta Mall-Einkaufszentrum hat seinen Namen von einem bekannten arabischen Händler erhalten, der sein Leben auf Reisen verbracht hat. Dieses außergewöhnliche Einkaufszentrum ist eine wahre Sehenswürdigkeit. Einwohner und Gäste der Emirate fühlen sich von seiner einzigartigen Architektur und dem Design angezogen. Das Gebäude des Ibn Battuta Mall-Einkaufszentrums wurde im Stil der Länder gehalten, die der Händler seinerzeit bereist hatte. Hier gibt es immer viele Menschen.

Zu Stoßzeiten haben unsere Mitarbeiter an den Terminals im Geant gewartet und dort Interessenten empfangen, die ihr Konto auffüllen wollten. Sie halfen den Kunden bei der Durchführung von Zahlungen und befragten sie zu ihrer Meinung über die Funktion unserer Terminals. Außerdem erhielt jeder Nutzer eine Einweisung zu den Services des NT.Payments-Zahlungssystems von unseren Mitarbeitern.


Solche Promo-Aktionen sind eine hervorragende Gelegenheit, Feedback zu erhalten. Indem wir den Kunden auf diese Weise begegnen, können wir rechtzeitig auf ihre Bedürfnisse eingehen und unsere Services verfeinern. Die steigende Anzahl der Dauernutzer und das wachsende Vertrauen gegenüber den NT.Payments-Terminals werden garantiert zum Wachstum der Erträge aus dem Terminal-Betrieb führen.

Für das kommende Wochenende ist eine Promo-Aktion in einem anderen Geant-Hypermarkt geplant. Folgen Sie unseren Nachrichten.

Mit freundlichen Grüßen, 
Das Team von Taunigma & NT.Payments & InDoor.TV

Donnerstag, 26. Januar 2017

Ein Tag aus dem Leben eines Mitarbeiters der Kommerz-Abteilung

Sehr geehrte Partner,  

Ein wichtiges Kriterium, um hohe Erträgen aus dem Selbstbedienungsterminal-Betrieb zu erzielen, ist dessen Aufstellungsort. Die wichtigsten Aufgaben der Kiosk IT System Trading LLC-Sales-Manager sind deshalb die Suche nach gut besuchten und ertragreichen Aufstellungsorten für NT.Payments-Terminals, das Controlling bei bereits aufgestellten Terminals und die Verlegung an bessere Standorte. 

In dieser Ausgabe unseres Blogs möchten wir Ihnen darüber erzählen, wie die Sales-Manager unseres Unternehmens mit solchen Aufgaben umgehen und welchen Situationen sich bei dieser Arbeit ergeben. 

Heute erzählt uns der Sales-Manager Sibghatullah Jan über seine Arbeit. Täglich inspiziert er die Gegenden im Emirat Abu Dhabi, um günstige Orte für die Aufstellung von NT.Payments-Terminals zu finden. 


Normalerweise beginnt der Morgen eines Mitarbeiters der Kommerz-Abteilung mit der Planung des Arbeitstags, und zwar mit dem Monitoring des Betriebs bereits aufgestellter Zahlungsterminals, mit einer Aufstellung des Fahrtenplans und der Führung von Telefonaten mit Vermietern. 


Vor der ersten Fahrt stimmt Sibghatullah seinen Arbeitsplan für den Tag mit dem Abteilungsleiter ab und stellt die Dokumente und die Abrechnungsbelege für die Vermieter zusammen. Nach der Vorbereitung aller Unterlagen machen wir uns auf den Weg. 

Der erste Punkt ist ein Laden für Überwachungssysteme. Vor ganz kurzer Zeit wurde hier ein NT.Payments-Zahlungsterminal aufgestellt. „Die Mitarbeiter der technischen Abteilung haben das Terminal bereits angeschlossen und eingestellt. Unsere Aufgabe ist es nun, mit dem Vermieter einen Vertrag über die Aufstellung des Zahlungsterminals zu unterzeichnen.“ erzählt Sibghatullah. Der Ladenverkäufer ist erfreut uns zu sehen, er erzählt uns über die ersten Tage des Betriebs des NT.Payments-Terminals und unterzeichnet das Dokument, das für eine weitere Zusammenarbeit benötigt wird. 


Sibghatullah sagt, dass ein Mitarbeiter der Kommerz-Abteilung mehr als neun Orte pro Tag besuchen kann, alles hinge von der Lage des Aufstellungsorts ab, von dem Verkehr und von der Kommunikation mit dem Ladenbesitzer. 

Wir fahren weiter, bewundern die Architektur der modernen Stadt und kommen 20 Minuten später an einem kleineren Mobilfunkgeschäft an. Hier müssen wir dem Vermieter den fälligen Zins für die Vermietung des Terminals für die Dauer von drei Monaten übergeben. Der Eigentümer begrüßt uns freundlich, erzählt über die Arbeit des Terminals und bedankt sich für die Kooperation und den bereitgestellten zusätzlichen Service. 


Nachdem wir dem Vermieter des Aufstellungsorts den Scheck übergeben und mit einem Händeschütteln noch einmal unsere Dankbarkeit für die Zusammenarbeit bekräftigen, fahren wir weiter. 

„Für morgen ist mein Plan, neue Stellen ausfindig zu machen, wo noch keine Terminals von uns aufgestellt sind. Ich werde das Viertel begutachten, das in der Nähe des Stadthafens liegt. Übrigens, gerade fahren wir an diesem Ort vorbei. Es ist eine gute Gegend, es gibt hier viele Wohnhäuser und Geschäfte.“ erzählt Sibghatullah und zeigt dabei auf die rechte Straßenseite. 


Wir nähern uns dem nächsten Mobilfunkladen. (Wie Sie feststellen konnten, ist diese Kategorie von Aufstellungsorten in den VAE recht beliebt. Bei den Leuten hier ist Telekommunikation sehr beliebt. Deshalb versuchen unsere Mitarbeiter, die Terminals in den Läden dieser Kategorie aufzustellen.) Hier haben wir eine wichtige Aufgabe zu erledigen: Wir besprechen die Aufstellung des NT.Payments-Terminals. Der Ladeninhaber hört aufmerksam zu und stellt uns Fragen zum Betrieb, über Kunden, Services und Vorteile unserer Terminals. Das Ergebnis: Durch die professionelle Herangehensweise und sein Kommunikationstalent konnte Sibghatullah den Vertrag abschließen. Es bleibt noch, das Terminal zu diesem Aufstellungsort zu liefern und die entsprechenden Unterlagen zu unterzeichnen. 


„Bei der Durchführung von Gesprächen ist es wichtig, was für ein Mensch dir gegenüber sitzt und welche Laune er gerade hat. Das wird dabei helfen, die richtigen Worte zu finden, um mit dem Angebot zu überzeugen und herauszufinden, ob der Gesprächspartner gerade kommunikationsbereit ist.“ verrät Sibghatullah. 

Damit ist unsere Arbeit noch nicht beendet. Nach der Durchsicht des Arbeitsplans wird der nächste Aufstellungsort bestimmt. Heute müssen wir noch sechs Läden besuchen, um mit den Vermietern Genehmigungen zur Terminalaufstellung zu unterzeichnen und ihnen Schecks zu übergeben.


Bei der Fahrt von einem Aufstellungsort zum nächsten haben wir gar nicht bemerkt, dass der Arbeitstag bald vorüber ist. Wir waren heute produktiv: Wir haben die Abrechnung mit Vermietern durchgeführt, die Unterzeichnung der Unterlagen abgeschlossen, einen zusätzlichen günstigen Aufstellungsort für das Terminal gefunden und den nächsten Tag durchgeplant. Wir kehren nun zurück ins Büro. 


Es ist 18:00, aber der normale Arbeitstag der Mitarbeiter in der Kommerz-Abteilung endet meist viel später. Die Sales-Manager sind ständig unterwegs, suchen nach den geeigneten und profitablen Aufstellungsorten, haben Termine mit Vermietern oder sind gerade mit der Unterzeichnung von Verträgen oder der Aufstellung von Terminals beschäftigt. Und all das wird getan, damit die NT.Payments-Terminals an den besten Standorten aufgestellt werden und ihren Besitzern hohe Erträge bringen. 

Folgen Sie weiter unseren Nachrichten und erfahren Sie mehr über das Leben und die Arbeit der Mitarbeiter in unserem Unternehmen. Es warten noch mehr spannende Geschichten auf Sie! 

Mit freundlichen Grüßen, 
Das Team von Taunigma & NT.Payments & InDoor.TV

Samstag, 31. Dezember 2016

Wir wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Sehr geehrte Partner, 

Wir möchten Ihnen von Herzen alles Gute zum angehenden schönen und bezaubernden Neujahrsfest wünschen! 

Wir wünschen Ihnen Glück, Gesundheit, Wärme, eine Portion angenehmer Überraschungen, Wohlstand und freudige Momente im neuen Jahr! 

Das neue Jahr 2017 soll voll von neuen Plänen, schöpferischen Ideen, guten Neuigkeiten und unvergesslichen Momenten sein. 

Wir danken Ihnen aufrichtig für Ihr Vertrauen in unsere Arbeit und hoffen auf weitere, gegenseitig begünstigende Kooperation! 


Alles Gute zum neuen Jahr 2017! 

Fröhliche Feste! 

Mit freundlichen Grüßen, 
Das Team von Taunigma & NT.Payments & InDoor.TV

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Ergebnisbesprechung der Unternehmensmanager

Sehr geehrte Partner, 

Um die Ergebnisse des Kalenderjahres und die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten des Unternehmens zu besprechen, haben Kiosk IT System Trading LLC und Taunigma eine große Konferenz der Team- und Abteilungsleiter organisiert. Hauptthema war, die Ergebnisse unserer Tätigkeit und die Pläne für das kommende Jahr zu diskutieren. 


Um sich zu orientieren, in welche Richtung man sich im nächsten Jahr bewegen sollte, fassten die Teilnehmer der Konferenz die Entwicklungsgeschichte des Unternehmens, die ersten Errungenschaften, die allmähliche Vergrößerung des Teams von Gleichgesinnten und die Erweiterung der Liste der angebotenen Produkte und Services. Nun ist es uns wichtig gewesen, welche Ziele bereits erreicht wurden, um zu einem besseren Verständnis zu kommen, worauf man sich in Zukunft konzentrieren sollte. 


Außer den Teamleitern hielten auch die Direktoren aller acht Abteilungen und einige andere Mitarbeiter des Unternehmens Präsentationen.


Alle Vortragenden haben ihre Vision der Entwicklung im Zahlungs- und Werbegeschäft in den VAE präsentiert, stellten Finanz- und Marktprognosen, berichteten über die Besonderheiten bei der Sales-Organisation in den Emiraten und erzählten über neue Möglichkeiten und interessante Projekte, die bereits im nächsten Jahr realisiert werden sollen. Die rege Kommunikation schaffte es, diesem Treffen auch zu Ergebnissen zu verhelfen. 


Bei der Besprechung wurde auch die Frage der Qualifikationssteigerung bei Mitarbeitern im Unternehmen hervorgehoben. Es wurde eine Entscheidung getroffen, weitere Fortbildungen, Prüfungen und andere Lehrmaßnahmen für die Arbeitnehmer durchzuführen, weil sich dies positiv auf die Gesamtbewertung und die Effizienz in der Tätigkeit des Unternehmens auswirkt.


Man kann als Ergebnis zusammenfassen, dass das kommende Jahr für die Kiosk IT System Trading LLC und Taunigma interessant, ereignisreich, voller neuer Möglichkeiten und Errungenschaften sein wird. Die großen Pläne und die aktive gemeinsame Arbeit werden uns helfen, ein neues Niveau bei der Bereitstellung von Zahlungs- und Werbeservices auf dem Markt der VAE zu erreichen. 

Mehr über die getane Arbeit und über die wesentlichen Pläne für die Zukunft, die bei dieser Veranstaltung preisgegeben wurden, erfahren Sie mit dem Newsletter zum neuen Jahr. 

Bleiben Sie über die aktuellsten Entwicklungen in unserem Unternehmen informiert, folgen Sie unseren Nachrichten! 

Mit freundlichen Grüßen, 
Das Team von Taunigma & NT.Payments & InDoor.TV

Montag, 12. Dezember 2016

Test-Combo-Terminal in Abu Dhabi eingetroffen

Sehr geehrte Partner, 

Wie Sie wissen, hat sich die Produktreihe unseres Unternehmens um ein weiteres einzigartiges Produkt vergrößert, das Werbe-Zahlungs-System Taunigma-Combo. Dank unserer aktiven Arbeit sind wir nun einen Schritt näher an dem Plan, neue Combo-Terminals in den VAE aufzustellen. Es ist bereits ein Test-Terminal der Combo-Reihe aus Shenzhen (China) in den Stadthafen von Abu Dhabi eingetroffen. 


Das Combo-Terminal ist ein universelles Produkt, das die Möglichkeit eines Zahlungsterminals mit jenen eines Werbe-Bildschirms mit 42"-Diagonale vereint. 


Die Experten unseres Unternehmens haben bereits damit begonnen, die Hardware auf Vollständigkeit und Unversehrtheit zu überprüfen, das Betriebssystem zu installieren, die NT.Kiosk- und InDoor.TV-Software einzustellen und das Combo-Terminal zu testen. 


Nach der gründlichen Prüfung des Betriebs dieses Geräts wird das Unternehmen einen Auftrag für eine erste Serie aus 50 Combo-Terminals erstellen. Wir sind bereits gespannt auf die erste Serie, für die unsere Mitarbeiter bereits aktiv nach Aufstellungsorten in den größten Einkaufszentren und staatlichen Einrichtungen der VAE suchen. 


Deshalb werden die Inhaber der Taunigma-Combo-Franchisen bald schon die ersten Ergebnisse aus dem Betrieb ihrer Combo-Terminals sehen können. 

Zu erwähnen bleibt, dass das neue Format der Werbungsdarbietung auf großes Interesse der Werbeauftraggeber gestoßen ist, die nun auch auf die Ankunft der Geräte warten, um Werbeinhalte auf ihnen publizieren zu können. 

Bleiben Sie informiert, denn in dieser Serie könnte auch Ihr eigenes Terminal sein!

Mit freundlichen Grüßen,
Das Team von Taunigma & NT.Payments & InDoor.TV

Donnerstag, 24. November 2016

Ein Tag aus dem Leben eines Mitarbeiters der Technik-Abteilung

Sehr geehrte Partner, 

Tag für Tag arbeiten die Angestellten der Kiosk IT System Trading LLC aktiv an der Entwicklung des Zahlungsgewerbes in den Emiraten. Jede der acht Abteilungen unserer Firma löst effizient und schnell die jeweils gestellten Aufgaben. Heute möchten wir Ihnen darüber erzählen, wie ein normaler Arbeitstag der Mitarbeiter in der Technik-Abteilung abläuft und haben dafür einen kleinen Foto-Bericht vorbereitet. 

Die Hauptaufgabe der Mitarbeiter aus der Technik-Abteilung ist das Aufrechterhalten der Funktionsfähigkeit der NT.Payments-Zahlungsterminals und die Inkasso-Durchführung. 


Heute werden wir zusammen mit Michael Abungwe zu den Aufstellungsorten der Zahlungsterminals fahren, um ihre Funktion zu überprüfen. „Jeden Morgen bekommen wir von dem Abteilungsleiter eine Liste mit Terminals, für die planmäßige oder außerordentliche Wartung ansteht. Wir analysieren die Unterlagen sorgfältig und stellen die optimale Fortbewegungsroute zusammen“, erzählt Michael. Wir nehmen sämtliches benötigte Werkzeug mit und machen uns an die Arbeit. 


Wir setzen einen Punkt im Navigationsgerät und fahren zu dem ersten Aufstellungsort des NT.Payments-Zahlungsterminals. „In der speziellen Anwendung, die von den Mitarbeitern der Softwareabteilung entwickelt wurde, können wir die kürzeste Route zu dem eingegebenen Punkt nehmen“, erzählt Michael über die Neuerung in der Firma. 


Unsere Mitarbeiter sind ständig unterwegs und können deshalb Tag für Tag Kulturdenkmäler, Wüstenlandschaften und den Golf, die einzigartige Architektur und die lokalen Gebräuche bestaunen. „Ich mag meine Arbeit. Ich begebe mich jeden Tag auf eine kleine Reise. Mir gefällt es, dass ich in der Stadt unterwegs sein kann, und manchmal auch in die anderen Regionen der Emirate fahre, ich liebe es, zu beobachten, was um mich herum passiert. Mir fällt es schwer, immer an einer Stelle zu bleiben, ich bin kein Büroangestellter“, erzählt Michael verschmitzt. 


An einem Tag kann ein Mitarbeiter der Technik-Abteilung an mehr als zehn Zahlungsterminals Wartungsarbeiten und Inkasso durchführen, wenn sie in den Regionen verteilt sind, bzw. an ca. zwanzig Terminals, wenn sie in der Stadt aufgestellt sind. Alles liegt an dem Aufstellungsort der Terminals und der für die Anfahrt benötigte Zeit. „Wenn man sich die Route zusammenstellt, ist es wichtig, den Verkehr auf den Straßen zu berücksichtigen, um nicht in einen Stau zu gelangen, sonst kann man weit hinter der geplanten Zeit zurückbleiben. Leider sind solche Situationen manchmal unumgänglich, vor Allem, wenn die Leute gerade in die Arbeit fahren, oder heimkommen wollen“, sagt Michael. 

Fünfzehn Minuten später stehen wir vor einem kleinen Mobilfunkladen. Das ist ein guter Aufstellungsort  das blau-gelbe NT.Payments-Terminal sticht sofort ins Auge. 


Hier beginnt die eigentliche Arbeit. Bei der Ankunft am Aufstellungsort muss der Mitarbeiter sich zuallererst in dem internen Unternehmenssystem registrieren. Dafür muss man vom Smartphone aus mit einer speziellen App unserer Firma einen QR-Code einscannen, der auf dem Terminal angezeigt wird. Nun erscheint die Information darüber, dass der Techniker am Aufstellungsort angekommen ist, automatisch im internen System des Unternehmens. 


Aus den Berichten zum Betrieb des Zahlungsterminals wissen wir, dass das hier aufgestellte Terminal eine planmäßige Wartung und eine generelle Systemüberprüfung benötigt. Zuerst begutachtet Michael das Terminal, ob Defekte auffindbar sind, reinigt beide Monitore und andere Teile des Terminals. Dann analysiert er die Funktionsfähigkeit des Terminalsystems, der Geldschein-Annahmevorrichtung und der Kartenausgabe. 


Nach der Prüfung des NT.Payments-Terminals und der Vergewisserung, dass das System stabil läuft, informiert Michael den Koordinator darüber, dass die Arbeit an diesem Terminal abgeschlossen ist, indem er den QR-Code am Terminal wiederholt ausliest. 


Wir machen uns wiederholt auf den Weg. Der nächste Halt ist ein Souvenirshop. Hier werden wir von dem Ladenbesitzer willkommengeheißen, der uns Tee mit Kardamom anbietet und Michael die Kundenbeschwerden weitergibt. Michael loggt sich im System ein und beginnt die planmäßige Begutachtung: „Man muss das Terminal putzen, die Aufkleber erneuern, das Belegband wechseln und die Geldscheinannahme prüfen, weil der Vermieter erzählt hat, dass Kunden manchmal mit bestimmten Geldscheinen nicht zahlen können.“ 


Zuerst prüft Michael die Funktion der Geldscheinannahme, putzt den Staub vom Terminal, reinigt die beiden Displays und wechselt die in der Sonne ausgebrannten Aufkleber aus. Das Äußere eines Terminals ist sehr wichtig, um Kunden und Werbeauftraggeber zu interessieren, z.B., wenn Werbung auf dem Zweitdisplay unserer Terminals abgespielt werden soll. 


Laut Plan müssen heute elf Terminals geprüft werden, doch während wir uns die übrigen Terminals ansehen, kommen zwei zusätzliche Aufgaben ins System. „Es ist toll, dass wir den Status der Terminals live mitverfolgen können. Das hilft uns dabei, den Terminal-Betrieb zu kontrollieren, schnell vor Ort zu sein und die auftretenden Fehler zu beheben.“ erzählt Michael. Nun, wir versuchen erstmal, alle heutigen Anfragen zu lösen, damit für morgen keine ungeklärten Fälle bleiben. 


Es ist schon 18 Uhr, der Arbeitstag geht zu Ende. Der Tag war recht intensiv. Dafür konnten wir die Funktion von 15 Terminals prüfen und bei sieben von Ihnen Inkasso durchführen. Jetzt fahren wir ins Büro des Unternehmens, um die Geldkassetten an die Kassierer zu übergeben und die Schlüssel von den geprüften Terminals an den Abteilungsleiter. Heute wurden alle Aufgaben geschafft, jetzt geht es ab nach Hause. 

Es kommt manchmal vor, dass Mitarbeiter der Technik-Abteilung Überstunden machen müssen. Die Gründe können unterschiedlich sein: Staus, Entfernung der Aufstellungsorte der Terminals oder auch Öffnungszeiten des Handels- oder Servicestandorts an dem das Terminal aufgestellt ist. Glücklicherweise schreckt das unsere Mitarbeiter nicht ab, denn ihre wichtigste Regel ist, dass das Terminal in Betrieb sein muss, damit unsere Kunden jederzeit den benötigten Service bezahlen können und unsere Partner einen stabilen Ertrag aus dem Betrieb ihrer Terminals erhalten.

Es werden weitere interessante Geschichten über die Arbeit unserer Mitarbeiter folgen. 

Bleiben Sie informiert! 

Mit freundlichen Grüßen, 
Das Team von Taunigma & NT.Payments & InDoor.TV