Dienstag, 16. August 2016

Die Hobbys unserer Mitarbeiter: Teil 3

Sehr geehrte Partner, 

Hobbys machen unser Leben interessanter, bunter und aktiver. Seine Freizeit widmet jeder von uns seiner Lieblingstätigkeit und bekommt dafür Unmengen positiver Lebensenergie. Das können so unterschiedliche Tätigkeiten sein, wie Malerei, Sport, Fotografie, das Erlernen von Sprachen oder Musik. In unserem Unternehmen arbeiten Menschen, die sich von ihrer Lieblingstätigkeit hinreißen lassen und trotz ihrer Auslastung Zeit finden, sich von der Arbeit ablenken zu lassen, neues Wissen zu erhalten oder neue Fähigkeiten zu erlangen. Wir haben Ihnen bereits früher von den Interessen unserer Mitarbeiter erzählt und möchten Sie auch diesmal am Leben unserer Mitarbeiter teilhaben lassen. Wir haben unsere Kollegen und Kolleginnen über deren Hobbys gefragt und es kamen absolut bemerkenswerte Geschichten dabei heraus! 

Ekaterina Stepnova, Content-Managerin 

Seit meiner Kindheit liebe ich das Malen und ich versuche jetzt in meinem Erwachsenendasein meine Zeit damit zu verbringen. Normalerweise beginnt mein Wochenende damit, dass ich eine Leinwand, Farben und Pinsel nehme und mit dem Kreieren beginne. Ich male alles, was mir in den Sinn kommt, aber ich bevorzuge es, Bilder im Stil des Surrealismus zu malen. Wenn ich keine Ideen habe, bekomme ich eine gehörige Portion Inspiration beim Anschauen von Arbeiten meiner Lieblingsmaler, z.B. van Gogh oder Dali. Manchmal male ich ihre Werke nach, um das Thema zu erschließen und zu verstehen, wie der Autor die Farbkombinationen wählte und was er damit ausdrücken wollte. Das Malen von Bildern hilft mir, die mich umgebende Welt zu beobachten, Details zu betrachten und sie mit bunten Farben auf einer Leinwand wiederzugeben. Ich finde, dass das Malen die einfachste und zugänglichste Art für den Selbstausdruck ist, wo man sein Einfallsreichtum ausleben und sich vom Leben ablenken kann. 

Kirill Seleznev, Customer Agent 

Obwohl mein Abschluss in der Musikschule schon länger zurückliegt, spiele ich heute weiter Gitarre und Klavier, denn musikbegeistert bin ich seit ich sieben Jahre alt bin. Irgendwann habe ich sogar in einer Gruppe mit dem Namen „Tabakerka Shtukarja“ gespielt. Wir waren mit Auftritten bei unterschiedlichen Events unterwegs und bei Wettbewerben. Leider ist die Gruppe zerfallen und ich denke wieder darüber nach, eine neue Gruppe aufzustellen, mit der wir die Welt erobern könnten. Ich liebe es, Stücke in ganz unterschiedlichen Stilen zu spielen: Jazz, Gypsy-Jazz, Metall, Klassik oder Volksmusik. Wie jeder Musiker auch, habe ich meine großen Vorbilder, deren Kunst ich heute bewundere und bei denen ich das von ihnen Begonnene gerne weiterführen würde. Das sind Franz Liszt und Sergei Rachmaninow.

Saad Nazir, Sales-Manager 

Ich warte immer sehr auf das Wochenende, um eine Angelrute zu nehmen und frühmorgens zum Fischen hinauszufahren. Leider ist es verboten, in Abu Dhabi zu angeln, deshalb muss man die guten Stellen außerhalb der Stadt suchen. Glücklicherweise gibt es hier genug von diesen Stellen und auch viele verschiedene Fischarten – deshalb kommt man immer mit genug Fisch nach Hause.
Aber eigentlich ist am Angeln weniger das Ergebnis, sondern eher der Prozess wichtig, die Zeit, in der man sich entspannen und mit seinen Gedanken allein sein kann. 

Natalia Matsanyuk, Techniksupport-Expertin 

Mein Motto lautet: „Bewegung ist das Leben!“ Seit ich 13 bin, mache ich Bodyshaping und Schwimmen, aber Tanzen nimmt in meinem Leben einen besonderen Platz ein. Seit mehreren Jahren bin ich begeisterte Bauchtänzerin. Das ist nicht nur eine angenehme und willkommene Anstrengung für den Körper, sondern auch eine aktive Einwirkung auf die geistige Tätigkeit des Menschen, denn im Tanz muss man ganz unterschiedliche Gedächtnisarten einschalten und es schaffen, sich schnell umzuschalten und die Bewegungen der anderen Teilnehmer wahrzunehmen, damit man den Rhythmus voneinander mitbekommt.
Das Tanzen ist ein hervorragender Stressabbau, es ist total angenehm, hilft einem dabei, die Freiheit und Harmonie zu spüren und sich auch gut in Form und bei Laune zu halten. 

Michael Abungue, Mitarbeiter der technischen 

Abteilung Seit ich klein bin, spiele ich Fußball. Insgesamt habe ich drei Jahre lang in der zweiten Divisionsliga in Kamerun gespielt und zwei Jahre lang in der ersten Liga. Aktuell nehme ich immer noch an Gruppenturnieren teil, denn Fußball ist für mich mehr als ein Spiel. Wie in jedem anderen Sport auch, bekommt der Mensch hier Willenskraft und Zielstrebigkeit anerzogen, bekommt die Fähigkeit, in einer Mannschaft zu handeln, die Gesundheit wird gestärkt und man kann natürlich Freunde mit den gleichen Interessen finden.
Ich muss gestehen, ich hatte immer schon davon geträumt, Fußballspieler, oder Mitarbeiter in einem IT-Unternehmen zu werden und bin heute glücklich darüber, dass ich diese beiden Wünsche vereinbaren kann. 

Die Fähigkeit eines Mitarbeiters, sich von der einen Tätigkeitsart auf eine andere umzuschalten spricht über die Fähigkeit, unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen und frische Ideen zu generieren. Die Mitarbeiter unseres Unternehmens sind vielseitig interessierte Menschen mit eigenen Interessen, die gemeinsame Sache verbindet uns aber. Bleiben Sie über die Neuigkeiten bei uns informiert und erfahren Sie über die aktuellsten Ereignisse in unserem Unternehmen. 

Herzlichst, 
das Team von Taunigma & NT.Payments

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen